Home / Allgemein / Meine Geschichte – wie alles anfing

Meine Geschichte – wie alles anfing

Im Folgenden erzähle ich Ihnen meine persönliche Geschichte, wie ich zu meiner ersten Panikattacke gekommen bin.

panikattacke was tunSeit Wochen plagte ich an Zahnschmerzen und ein schmerzvolles Gefühl im Backenzahn wurde mir zum Verhängnis.  Bei mir stellte sich die Frage: Wer geht den schon zum Zahnarzt, wenn es nicht wirklich notwenig ist?  Ich persönlich nicht. Es häuften sich immer mehr Ausreden, wie z.B. dass es bei der Apotheke Salben und Tabletten gibt.

Wie dem auch sei haben sich meiner Zahnschmerzen verschlimmert und es folgte ein mehrwöchiges Projekt. Ich habe mir sofort wieder Ausreden einfallen lassen, als ich zum Hörer griff. Manchmal kam es so weit, dass ich die Nummer ins Eingabefeld  gewählt habe und dann bevor noch die Rufverbindung aufgebaut wurde, habe ich sofort aufgelegt. Das Skurrile an der ganzen Sache war Folgendes. Immer dann als ich mich dazu entschloss den Zahnarzt anzurufen,

hörten meine Schmerzen auf. Nach einigen Wochen wurden meine Wange immer dicker und es war unvermeidlich nicht zum Zahnarzt zu gehen. Also nahm ich meinen ganzen Mut zusammen und habe den Zahnarzt angerufen. Aber sogar dann, stieg der Puls bis an die Scherzgrenze, als die Zahnarzthelferin den Hörer in die Hand nahm. Meine Handflächen waren voller Schweiß und ich konnte noch gerade so mit einer schwächlichen Stimme und mit pochendem Herz bis zum Anschlag einen Termin ausmachen.

Nach meiner Erinnerung weiß ich nur noch soviel, dass ich im Wartezimmer gewartet habe. Das Wartezimmer war bis auf mich völlig leer und dann kam sie schon, um mich ins Behandlungszimmer zu bitten. Angekommen im Behandlungszimmer wirkte die Wartezeit auf den Zahnarzt für mich wie Stunden.

Als der Bohrer angeworfen wird merke ich nur noch wie mein Herz beginnt wie verrückt zu rasen. Mir wurde schwindelig und ich bekam ein Schweißausbruch. Ich begann wie verrückt nach Luft zu schnappen

und wollte so gern wie möglich aus der Situation ausbrechen. Ich glaubte in dem Moment wirklich, dass ich gleich krepieren werde und stellte mir schon meine Familie vor meinem Grabstein vor.

Das war meine erste Panikattacke. In den darauffolgenden Jahren lernte ich vor allem: Ängste und Panikattacken sind irrational und geschehen nur in der Psyche. Sie zu besiegen ist eine Frage der Willenskraft und vor allem Dingen des Handelns, welches mit harter Arbeit und Überwindung zu tun hat.

Auf dieser Seite möchte ich dir lieber Leser/ liebe Leserin zeigen, wie ich es geschafft habe meine Panikattacken zwar nicht völlig zu besiegen, aber zumindest sie zu mildern. Und meine Erkenntnisse möchte ich dir auf dieser Seite näher bringen. Ich bedanke mich schon an dieser Stelle, dass du mir dein Vertrauen schenkst!

Check Also

panikattacke was tun

Panikattacke was tun – Die ersten Schritte

Sie sollten sich Ihrer Ängste und Ihrer Panik bewusst werden. Lernen Sie, die Panik als …